Ih­re Apo­the­ke in der Karls­ru­her West­stadt


Wir freu­en uns auf Ih­ren Be­such!

Schnell ein paar Highlights!

Neu: Vor­be­stel­len über die Webseite!
Auch auf Facebook für Sie da!
Kennen Sie schon unsere Abholfächer?

Ak­tu­el­l informiert!

Immer auch Alternativen:


Homöopathie und Naturheilkunde aus Ihrer Weinbrenner Apotheke

Natürlich sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen klassischer Schulmedizin! Doch auch die Natur hat eine Menge heilender Kräfte zu bieten. Hier finden Sie Informationen über unser naturheilkundliches Leistungsangebot und Wissenswertes über die spannenden Möglichkeiten der Homöopathie.

Immer ein Bonus:


Unsere Bonus-Chips

Sie können erhaltene Chips bei Ihren Einkäufen auf nicht rezeptpflichtige Artikel einlösen, wobei ein Chip einen Wert von 0,50 Euro hat. Mehr zu unseren Chips erfahren Sie hier.

Unsere letzte Aktion!

Oster-Malwettbewerb in der Weinbrenner-Apotheke

Unsere monatlichen Angebote


Schauen Sie öfter mal vorbei. Wir haben jeden Monat neue Angebote und attraktive Aktionen.

Un­ser On­line-Ge­sund­heits-Ma­ga­zin

Eltern leiden besonders unter längeren Arbeitszeiten

Gefährdet die Verlängerung der Arbeitszeit um eine Stunde pro Woche die Gesundheit? Vor allem Eltern und Frauen gehen dann häufiger zum Arzt.
mehr anzeigen...

Wie Aufräumen glücklich macht - und wann es zum Zwang wird

Im Kleiderschrank liegt alles perfekt gefaltet, im Wohnzimmer findet sich nur das Nötigste: Ist dieser Zustand einmal erreicht, ist das Glück nicht mehr fern - oder? Ganz falsch ist das nicht, sagen Experten. Allerdings hat der Aufräumwahn auch eine Schattenseite.
mehr anzeigen...

So lösen sich innere Blockaden

Innere Blockaden können einen erwachsenen Menschen ganz gehörig ausbremsen. Die Ursache davon ist oft ein unverarbeitetes Erlebnis aus der Kindheit.
mehr anzeigen...

Risiken künstlicher Befruchtung: Methode wohl nicht Ursache

Die Methode der Künstlichen Befruchtung stand bisher im Verdacht, etwa für Frühgeburten oder ein zu geringes Geburtsgewicht verantwortlich zu sein. Eine Studie des Max-Planck-Instituts könnte dies nun widerlegen.
mehr anzeigen...